Pastorinschmal

 

Sonntag, 28. August 2016

14.00 Uhr Ökumenisches Gemeinde- und Stadtteilfest in und an der Basilika St. Clemens
Liturgie und Predigt:
Pastorin Elisabeth Griemsmann,Pastorin Martina Trauschke, Pfarrer Lim

 

Sonntag, 4. September 2016

17.00 Uhr Gottesdienst „Bach um Fünf“
Chor: Holsatia Cantat
Leitung: Ralf Popken
Werk: BWV 99: Was Gott tut, das ist wohlgetan.
Orgel: Martin Burzeya, Burgdorf
Liturgie und Predigt: Pastorin Martina Trauschke

 

13. Leibniz-Festtage vom 5. September – 5. Dezember 2016
»Gebeugtes wird sich wieder aufrichten«

 

 

Sonntag, 11. September 2016

11.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
Liturgie und Predigt: Pastor Dr. Thies Gundlach, Vizepräsident im Kirchenamt der EKD

 

Montag, 12. September 2016

19.30 Uhr Leibniz und das Problem des Bösen
Der erste Vortrag der Reihe widmet sich der Frage nach dem Gottesglauben angesichts des realen Bösen in der Welt. Es ist die große Frage der Theodizee, der Leibniz in seinem Denken ein leidenschaftliches Interesse und seine umfangreichste Veröffentlichung zu Lebzeiten widmete.
Referent: Dr. Rüdiger Safranski, Berlin, Badenweiler
Moderation: Dr. Ulrich Kühn, NDR Kultur
Termin: Montag, 12. September, 19.30 Uhr
Ort: Neustädter Hof- und Stadtkirche
Rote Reihe 8, 30169 Hannover
Eintritt: 10 Euro

 

Sonntag, 18. September 2016

18.00 Uhr Abendgottesdienst im Leibnizjahr mit Musik der Leibnizzeit
Chor: Collegium vocale
Leitung: Florian Lohmann
Werk: Hans Leo Hassler (1564-1612): Missa octo vocum
Liturgie und Predigt: Pastor Arend de Vries, Geistlicher Vizepräsident im Landeskirchenamt

 

Sonntag, 25. September 2016

11.00 Uhr Familiengottesdienst
Liturgie und Predigt: Pastorin Martina Trauschke und Team des Familienzentrums

 

Mittwoch, 28. September 2016

19:00 Uhr »Lieben heißt, unser Glück in das Glück eines anderen zu legen«
Schülerinnen und Schüler der Leonore-Goldschmidt-Schule (IGS Mühlenberg), der Wilhelm Raabe Schule und eines Warschauer Gymnasiums präsentieren ihre Arbeiten zu Gottfried Wilhelm Leibniz.
Termin: Mittwoch, 28. September 2016, 19.00 Uhr
Leitung: Helen Peyton, Dr. Martin Stupperich, Mariusz Ziolo
Moderation: Martina Trauschke
Ort: Neustädter Hof- und Stadtkirche
Rote Reihe 8, 30169 Hannover
Eintritt: frei

 

Sonntag, 2. Oktober 2016

17.00 Uhr Gottesdienst „Bach um Fünf“
Chor: Kantorei St. Johannis
Leitung: Lothar Mohn
Werk: BWV 97: In allen meinen Taten
Orgel: Dorothea Schenk, Bielefeld
Liturgie und Predigt: Pastor Prof. Dr. Martin Cordes

 

Sonntag, 09. Oktober 2016

11:00 Uhr Gottesdienst
Liturgie und Predigt: Dr. Thies Gundlach, Vizepräsident im Kirchenamt der EKD

 

Freitag, 14. Oktober 2016

18:00 Uhr Sinfoniekonzert mit dem Niedersächsischen Jugendsinfonieorchester (NJO)

 

Sonntag, 16. Oktober 2016

18.00 Uhr Abendgottesdienst im Leibnizjahr mit Musik der Leibnizzeit
Chor: Südstadt-Kantorei
Leitung: Oliver Kluge
Werk: Johann Theile (1646-1724) Missa Brevis
Liturgie und Predigt: Oberkirchenrat Dr. Ralf Charbonnier

 

Mittwoch, 19. Oktober 2016

19:30 Uhr Jenseits von Faust. Leibniz, der alltätige Allesverknüpfer
Prof. Dr. Peter Sloterdijk hat in einem kurzen, prägnanten Porträt G. W. Leibniz in der Genialität seines barocken Universalismus gezeigt, die uns einigermaßen fremd geworden ist. In seinem sprachschöpferischen Zugriff nennt er Leibniz einen »Sonnenkönig des Denkens« und staunt über das »Wunderwerk an geistiger Polyathletik«. Das Leibnizsche Weltvertrauen stellt er in produktiver Weise der Gebrochenheit des heutigen Existenzgefühls gegenüber.
Vortrag: Prof. Dr. Peter Sloterdijk, Karlsruhe
Moderation: Dr. Wolfram Eilenberger, Berlin (angefragt)
Termin: Mittwoch, 19. Oktober 2016, 19.30 Uhr
Eintritt: 10 Euro

 

Donnerstag, 20. Oktober 2016

19:00 Uhr „CITYZOOMS Leibniz“
8 Filmteams präsentieren ihre filmische Entdeckungsreise zum Universalgelehrten G.W. Leibniz. Entstanden in einer Produktionswoche in der Neustädter Hof- und Stadtkirche mit Schülern und Schülerinnen der Deutschen Schule Shanghai, der Deutschen Botschaftsschule Peking und der Leibnizschule Hannover unter der Leitung von Burkhard Inhülsen.
Termin: Donnerstag, 20. Oktober 19.00 Uhr
Ort: Neustädter Hof- und Stadtkirche
Eintritt: frei

 

Sonntag, 23. Oktober 2016

11.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
Liturgie und Predigt: Sup. i. R. Hans-Bernhard Ottmer

 

Sonntag, 30. Oktober 2016

11.00 Uhr Gottesdienst
Liturgie und Predigt: Pastorin Martina Trauschke

 

Montag, 14. November 2016

Festakt am 300. Todestag von G. W . Leibniz
11.00 Uhr Gedenkfeier und Szenische Aufführung »Die Erbschaft«
Schülerinnen und Schüler der Leibnizschule Hannover präsentieren »Die Erbschaft«, eine szenische Aufführung unter der Leitung von Matthias Behne.

20:00 Uhr Festkonzert: Discours sur l’amour.
Leibniz und die fürstlichen Frauen

Salonkonzert mit Lesung aus dem Briefwechsel zwischen Leibniz und der Kurfürstin Sophie, Sophie Charlotte, Elisabeth Charlotte von Orleans und Prinzessin Caroline zu Ehren von G. W. Leibniz. Den musikalischen Rahmen bilden Lieder der Liebe aus dem Schatz der Chormusik.

Im Anschluss an das Konzert sind die Besucherinnen und Besucher an besondere Orte zum Salongespräch geladen: In das Arbeitszimmer des Landtagspräsidenten, in den Fürstenhof, in das barocke Turmzimmer der Neustädter Kirche. Der Abschluss findet um 22.00 Uhr mit Glockengeläut zur Todesstunde von G. W. Leibniz auf dem Neustädter Marktplatz statt. Der Bläserkreis Hannover musiziert vom Turm. Der Neustädter Marktplatz wird – nach einer Gewohnheit in der Leibniz-Zeit – illuminiert sein.
Lesung: Dieter Hufschmidt, Elisabeth Hoppe
Musik: Chor der Leibniz Universität Hannover
unter der Leitung von Tabea Fischle

 

 

Montag, 5. Dezember 2016

19:30 Uhr »… die Sprach, ein Spiegel des Verstandes« Leibniz’ Gedanken über die Sprache
Die Gedanken von Gottfried Wilhelm Leibniz über die Sprache im Allgemeinen und seine Charakteristik der deutschen Sprache bieten höchst bemerkenswerte Erkenntnisse. Er diagnostiziert einen Mangel in der deutschen Sprache, der sich insbesondere auf die Sphären der Leidenschaften und des Politischen bezieht. Wohingegen in der Weltwahrnehmung durch die Sinne die deutsche Sprache vielfältig und differenziert von ihm beschrieben wird. Die Schriftstellerin Sibylle Lewitscharoff widmet sich diesem Thema in ihrem Vortrag, der die 13. Leibniz-Festtage beschließen wird.
Vortrag: Sibylle Lewitscharoff, Berlin
Moderation: Prof. Dr. Jan Röhnert, Braunschweig
Termin: Montag, 5. Dezember, 19.30 Uhr
Eintritt: 10 Euro

 

Besinnliches
Das vollkommene Gebet von Gottfried Wilhelm Leibniz:

„O einziger, ewiger, allmächtiger, allwissender und allgegenwärtiger Gott, du einziger, wahrhaftiger und unbeschränkt regierender Gott: ich, dein armes Geschöpf, ich glaube und ich hoffe auf dich, ich liebe dich über alles, ich bete dich an, ich lobe dich, ich danke dir, und ich gebe mich auf an dich. Vergib mir meine Sünde und gib mir, sowie allen Menschen, was nach deinem heutigen Willen nützlich ist für unser zeitliches wie für unser ewiges Wohl, und bewahre uns vor allem Übel! Amen.“

 


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.